#123 Schweizer Gemeinden die auch Kantone sein könnten


Schweizer Gemeinden die auch Kantone sein könnten – wenn man den bis heute geltenden Mindestmassstab von Appenzell Innerrhoden nimmt: 15’800 Einwohner. Gleiches Recht für alle, oder?

CH_pop_AI

Folgendes ist festzuhalten:

1. All diese Gemeinden sollten – bei gleichem Massstab – mindestens einen eigenen Ständerat haben.

2. Jede Gemeindeexekutive und Gemeindeversammlung/-parlament dieser Gemeinden trägt MEHR Verantwortung als die Standeskommission und der Grosse Rat von Appenzell iR.

3. Ich vergleiche hier GEMEINDEN mit einem Kanton. Dazwischen gibt es in zahlreichen Kantonen auch noch die administrative Ebene des Bezirks. Man könnte die Rechnung – mit vollem Recht – auch mit den Bezirken wiederholen… und würde feststellen, dass Zürich, Bern oder die Waadt je in bis zu 20 Kantone (mit entsprechender Geltung auf Bundesebene) aufgeteilt werden könnten…

Wegen (2): Man erinnere sich daran, dass die frisch gewählte Bundesrätin Sommaruga von einem Journalisten gefragt wurde, ob sie als blosse Gemeinderätin überhaupt schon eine genügend grosse Administration geleitet habe (um der Aufgabe eines Bundesrates gewachsen zu sein)…
Dabei ist die betreffende Gemeinde Köniz mit 38’900 Einwohner grösser als die Kantone AI, OW, UR und etwa gleich gross wie GL! Kein Parlamentarier aus jenen Kantonen wäre demnach je überhaupt als Bundesrat geeignet…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s